Was kann man von MINETUR erwarten?

28/04/2014 at 14:16

Wenn der spanische Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt (MAGRAMA/Ministerio de Agricultura, Alimentación y Medio Ambiente), Miguel Arias Cañete, nach Brüssel hochgelobt werden soll, muss man sich natürlich fragen, welche Aufgabe er dort im Sinne Madrids erfüllen soll. Spionieren? Die europäische Umweltkommission im Schach halten? Aber schlimmer ist immer noch: [...]

Neue spanische Umweltministerin im Amt

28/04/2014 at 14:08

Der spanische Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt, Miguel Arias Cañete, hat den Dienst quittiert. Seinen brandheißen Posten übernimmt künftig eine Arbeitskollegin, die bisherige Generalsekretärin im Madrider Umweltressort, Isabel García Tejerina. Sie wird also diejenige sein, die demnächst über die Umweltverträglichleitsstudie des Mineralölkonzerns Cairn Energy und somit die Zukunft der [...]

Radiosender Onda Cero ehrt Allianz Mar Blava/Onda Cero premia a la Alianza Mar Blava por su labor en el area de Medio Ambiente

24/04/2014 at 22:04

Der spanische Radiosender Onda Cero, der in jedem Jahr Privatpersonen oder Gruppen prämiert, die sich im sozialen, kulturellen oder wirtschaftlichen Bereich um die Pityusen verdient gemacht haben, vergab den diesjährigen Preis im Umweltbereich an die Allianz Mar Blava. Mit dieser Auszeichnung, die am 24. April bei einer öffentlichen Feier bekannt [...]

Eine Erdölplattform kann für bis zu 50 Tonnen Öleintrag im Meer sorgen. Täglich!

21/04/2014 at 22:15

Bisher hatte ich geglaubt, der von Ölkonzernen und Regierungen akzeptierte Kollateralschaden bei einer Erdölbohrung beliefe sich auf 3-5 Tonnen Öleintrag ins Meer. Täglich. Alle Arbeitsschritte inklusive, die mit einer Ölplattform und der Erdölförderung einhergehen. Das allein erschien mir schon brutal. Spanische Experten hingegen sprachen – womöglich mit dem Ziel das Thema [...]

Ölkonzerne sind sich sicher: Kein Gas, aber Erdöl im Golf von Valencia

21/04/2014 at 14:11

Auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin hatte die spanische Staatssekretärin im Bereich Tourismus, Isabel Borrego (PP), im März gegenüber Vertretern der deutschen Reiseveranstalter behauptet, zwischen Ibiza und Valencia werde nicht nach Öl gesucht, sondern nur nach Gas. Dass diese Aussage nicht den Tatsachen entspricht, war der Politikerin umgehend von eigenen [...]

DAY OF THE EARTH / TAG DER ERDE / DIA DE LA TIERRA /22. April / Ibiza/ Plaza del Parque

18/04/2014 at 7:24

The Day of the Earth on 22nd of April will be celebrated on the Plaza del Parque in Ibiza town from 11 o clock in the morning up to 10 pm. You will get latest informations about the oil prospections offshore Ibiza, renewable energies or other environmental projects. Activities for [...]

Balearenparlament fordert Änderung des Gesetzes zur Erdölsuche und -förderung

17/04/2014 at 14:58

Es geschieht selten, dass sich die Regierungspartei PP und die linken Oppositionsparteien mal einig sind, aber wenn es um die bevorstehende Erdölsuche in den Gewässern der Balearen geht, sind ganz offensichtlich kleine Wunder möglich: Einstimmig entschied sich das Parlament der Balearen, einen Antrag der Oppositionspartei PSOE zu unterstützen, in dem [...]

Streit über mögliche Schadensersatzforderungen

10/04/2014 at 8:21

Der ehemalige sozialistische Premier der Balearen, Francesc Antich (PSOE), erklärte bei einer Sitzung im Balearenparlament, dass die spanische Regierung nur Schadensersatzforderungen in Höhe von 410.000 Euro zu erwarten habe, sollte das Projekt des Mineralölkonzerns gestoppt werden, bevor zwischen Ibiza und Valencia die seismischen Messungen durchgeführt werden. Diese Summe habe Cairn [...]

Rechtsanwälte der Balearenregierung bereiten juristische Schritte vor

04/04/2014 at 10:10

Die Rechtsabteilung der Balearenregierung wetzt die Klingen, um die Erdölsuche des schottischen Mineralölkonzerns Cairn Energy zwischen Ibiza und Valencia gegebenenfalls auf juristischer Ebene stoppen zu können. Das jedenfalls versicherte Umweltminister Gabriel Company bei einer Parlamentssitzung Anfang April. Die Juristen der Autonomieregierung würden sich auf eine juristische Auseinandersetzung vorbereiten, informierte er. [...]